Rüstzeitreduzierung

maintenance work on a die cutter

Im Hinblick auf Marktanforderungen wie steigende Teilevielfalt, hohe Flexibilität und kurze Lieferzeiten spielt das Beherrschen schneller Rüstprozesse (Auftragswechsel) für Produktionsunternehmen zukünftig eine immer wichtigere Rolle.

Gelingt es Unternehmen Rüstzeiten auf stabilem Niveau zu reduzieren, können parallel dazu Durchlauf-, Reaktionszeiten und Umlauf- sowie Fertigwarenbestände reduziert werden. Dies hat nicht nur eine positive Auswirkung auf den Faktor Schnelligkeit (= Wettbewerbsfähigkeit) , sondern auch auf die Kostensituation.

Bei der nachhaltigen  Reduzierung der Rüstzeiten ist eine systematische und methodische  Herangehensweise unabdingbar. Die betroffenen Mitarbeiter vertraut  machen mit  der Wichtigkeit, den Zielen und standardisierten Methoden (SMED / 5S Methode)  zur  Rüstzeitreduzierung ist ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Um dies zu erreichen haben wir speziell zum Thema Rüstzeitreduzierung ein Praxistraining entwickelt (siehe Praxistraining) > Link

Unsere stufenweise Vorgehensweise hat sich dabei in vielen Projekten bewährt :
rüstzeitreduzierung

Die Erfolgsquote liegt nach der 2. Stufe oftmals bei  bis zu 60 % Rüstzeitreduzierung und darüber.  Weitere Potenziale werden durch einen KVP – Prozess erreicht, den wir in der Praxis bei unseren Kunden systematisch mitbegleiten (Stufe 3).
Wir berichten Ihnen gerne über unsere Erfahrungen zu diesem Thema. Vereinbaren Sie unverbindlich einen Termin mit uns. (info@imb-ub.de)